Mit dem Ausbau der Ganztagsschulen gewinnt sie zunehmend an Bedeutung. Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe - (Artikel 1 des Gesetzes v. 26. § 4 SGB VIII, Zusammenarbeit der öffentlichen Jugendhilfe mit der freien Jugendh... § 8 SGB VIII, Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, § 8a SGB VIII, Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung. Offene Jugendwerkstatt nach § 13 SGB VIII Achtung – geänderte Öffnungszeiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS CoV-2 Aufgrund der aktuellen Situation und zum Schutz unserer Jugendlichen und Mitarbeiter*innen müssen wir leider vorübergehend schließen. § 42a SGB VIII, Vorläufige Inobhutnahme von ausländischen Kindern und Jugendlich... § 42b SGB VIII, Verfahren zur Verteilung unbegleiteter ausländischer Kinder und ... § 42f SGB VIII, Behördliches Verfahren zur Altersfeststellung, § 43 SGB VIII, Erlaubnis zur Kindertagespflege, § 44 SGB VIII, Erlaubnis zur Vollzeitpflege, § 45 SGB VIII, Erlaubnis für den Betrieb einer Einrichtung, § 48a SGB VIII, Sonstige betreute Wohnform, § 50 SGB VIII, Mitwirkung in Verfahren vor den Familiengerichten, § 51 SGB VIII, Beratung und Belehrung in Verfahren zur Annahme als Kind, § 52 SGB VIII, Mitwirkung in Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz. § 81 SGB VIII, Strukturelle Zusammenarbeit mit anderen Stellen und öffentlichen ... § 83 SGB VIII, Aufgaben des Bundes, Bundesjugendkuratorium. Februar 1993 § 13 (1) Gemeinden, die nicht örtliche Träger nach § 1 Abs. Teilnehmer werden Unsere Partner Hausaufgabenbetreuung „Start Off" „Start Off“ ist ein sozialpädagogisch orientiertes Angebot mit dem Ziel der Entwicklung schulischer, beruflicher und gesellschaftlicher Perspektiven für schulmüde Jugendliche. 2In diesen Fällen sollen auch der notwendige Unterhalt des jungen Menschen sichergestellt und Krankenhilfe nach Maßgabe des § 40 geleistet werden. (2) Soweit die Ausbildung dieser jungen Menschen nicht durch Maßnahmen und Programme anderer Träger und Organisationen sichergestellt wird, können geeignete sozialpädagogisch begleitete Ausbildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen angeboten werden, die den Fähigkeiten und dem Entwicklungsstand dieser jungen Menschen Rechnung tragen. § 87 SGB VIII, Örtliche Zuständigkeit für vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Ki... § 87a SGB VIII, Örtliche Zuständigkeit für Erlaubnis, Meldepflichten und Untersa... § 87b SGB VIII, Örtliche Zuständigkeit für die Mitwirkung in gerichtlichen Verfa... § 87c SGB VIII, Örtliche Zuständigkeit für die Beistandschaft, die Amtspflegscha... § 87d SGB VIII, Örtliche Zuständigkeit für weitere Aufgaben im Vormundschaftswes... § 87e SGB VIII, Örtliche Zuständigkeit für Beurkundung und Beglaubigung, § 88 SGB VIII, Örtliche Zuständigkeit bei Aufenthalt im Ausland. Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) – Kinder- und Jugendhilfe – Zweites Kapitel Leistungen der Jugendhilfe. 1 SGB VIII Als Leistungen sollen sozialpädagogische Hilfen angeboten werden, deren Ziel es ist, die schulische und berufliche Ausbildung, dejure.org Übersicht SGB VIII Abs./Nr./Satz hervorheben Rechtsprechung zu § 14 SGB VIII § 11 Jugendarbeit § 12 Förderung der Jugendverbände § 13 Jugendsozialarbeit § 14 Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz § 15 Landesrechts- Bereichsmenu 1505446. rvRecht. Start Off nach §13 SGB VIII Zielgruppe Ziele Wie sollen die Ziele erreicht werden? SGB 8. § 13 SGB VIII (1) Jungen Menschen, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung indivi-dueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind, sollen im Rahmen der Jugendhilfe sozialpädagogische Hilfen angeboten werden, die ihre schulische und (1) Jungen Menschen, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind, sollen im Rahmen der Jugendhilfe sozialpädagogische Hilfen angeboten werden, die ihre schulische und berufliche Ausbildung, Eingliederung in die Arbeitswelt und ihre soziale Integration fördern. bb. I S. 1163) Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis. Sie richtet sich an alle Schüler/innen, ohne die einschränkenden Voraussetzungen des § 13 SGB VIII. § 13 SGB VIII Jugendsozialarbeit (1) Jungen Menschen, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind, sollen im Rahmen der Jugendhilfe sozialpädagogische Hilfen angeboten werden, die ihre schulische und berufliche Ausbildung, Eingliederung in die Arbeitswelt und ihre soziale Integration fördern. Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz (§ 14 SGB VIII) § 13 - Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII) 22 Entscheidungen zu § 13 SGB VII in unserer Datenbank: In diesen Entscheidungen suchen: LSG Berlin-Brandenburg, 28.01.2016 - L 3 U 84/13. dejure.org Übersicht SGB VIII Abs./Nr./Satz hervorheben Rechtsprechung zu § 12 SGB VIII § 11 Jugendarbeit § 12 Förderung der Jugendverbände § 13 Jugendsozialarbeit § 14 Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz § 15 Landesrechts- Als „Motorwechsel in der Jugendhilfe“ hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Jugendsozialarbeit im Sinne des § 13 SGB VIII auf unterschiedlichem Wege faktisch zu stärken und rechtlich besser abzusichern. Dieser Frage widmete sich auch die Mitgliederversammlung der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS) und diskutierte die … § 8b SGB VIII, Fachliche Beratung und Begleitung zum Schutz von Kindern und Juge... § 9 SGB VIII, Grundrichtung der Erziehung, Gleichberechtigung von Mädchen und Ju... § 10 SGB VIII, Verhältnis zu anderen Leistungen und Verpflichtungen, § 12 SGB VIII, Förderung der Jugendverbände, § 14 SGB VIII, Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz, § 16 SGB VIII, Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie, § 17 SGB VIII, Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung. Wenn es um die möglichst umfassende Teilhabe junger – auch geflüchteter – Menschen geht, sei damit häufig der Ruf nach (mehr) Jugendsozialarbeit verbunden, stellen Andrea Pingel (Grundsatzreferentin bei der BAG KJS) und Dr. Eric von Santen (Wissenschaftlicher Referent am Deutschen Jugendinstitut) in ihrem Beitrag für das SGB VIII online Handbuch fest. Leistungen nach § 13 SGB VIII Auf der Rechtsfolgeseite der Norm sind in den Absätzen 1 bis 3 des § 13 SGB VIII verschie-denartige Leistungen vorgesehen. § 89b SGB VIII, Kostenerstattung bei vorläufigen Maßnahmen zum Schutz von Kinder... § 89c SGB VIII, Kostenerstattung bei fortdauernder oder vorläufiger Leistungsver... § 89d SGB VIII, Kostenerstattung bei Gewährung von Jugendhilfe nach der Einreise, § 89e SGB VIII, Schutz der Einrichtungsorte, § 89f SGB VIII, Umfang der Kostenerstattung, § 90 SGB VIII, Pauschalierte Kostenbeteiligung, § 92 SGB VIII, Ausgestaltung der Heranziehung, § 95 SGB VIII, Überleitung von Ansprüchen, § 97 SGB VIII, Feststellung der Sozialleistungen, § 97c SGB VIII, Erhebung von Gebühren und Auslagen, § 98 SGB VIII, Zweck und Umfang der Erhebung, § 101 SGB VIII, Periodizität und Berichtszeitraum, § 106 SGB VIII, Einschränkung eines Grundrechts, Gesamte Vorschrift zur Druckliste hinzufügen, /Gesetze des Bundes und der Länder/Bund/SGB VIII - Sozialgesetzbuch, Achtes Buch/§§ 11 - 41, Zweites Kapitel - Leistungen der Jugendhilfe/§§ 11 - 15, Erster Abschnitt - Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, erzieherischer Kinder- und Jugendschutz/, http://www.lexsoft.de/cgi-bin/lexsoft/justizportal_nrw.cgi?xid=137494,14. Rechtsprechung zu § 13 SGB VII. (3) 1Jungen Menschen kann während der Teilnahme an schulischen oder beruflichen Bildungsmaßnahmen oder bei der beruflichen Eingliederung Unterkunft in sozialpädagogisch begleiteten Wohnformen angeboten werden. § 18 SGB VIII, Beratung und Unterstützung bei der Ausübung der Personensorge und... § 19 SGB VIII, Gemeinsame Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder, § 20 SGB VIII, Betreuung und Versorgung des Kindes in Notsituationen. § 13 SGB VIII – Jugendsozialarbeit (1) Jungen Menschen, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind, sollen im Rahmen der Jugendhilfe sozialpädagogische Hilfen angeboten werden, die ihre schulische und berufliche Ausbildung, Eingliederung in die Arbeitswelt und ihre soziale Integration fördern. § 86b SGB VIII, Örtliche Zuständigkeit für Leistungen in gemeinsamen Wohnformen ... § 86c SGB VIII, Fortdauernde Leistungsverpflichtung und Fallübergabe bei Zuständ... § 86d SGB VIII, Verpflichtung zum vorläufigen Tätigwerden. (4) Die Angebote sollen mit den Maßnahmen der Schulverwaltung, der Bundesagentur für Arbeit, der Träger betrieblicher und außerbetrieblicher Ausbildung sowie der Träger von Beschäftigungsangeboten abgestimmt werden. Viele Fragen sich deshalb, ob nicht die Zeit der klassischen Jugendsozialarbeit vorbei ist und ob § 13 SGB VIII noch zeitgemäß ist. 1. (1) Jungen Menschen, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind, sollen im Rahmen der Jugendhilfe sozialpädagogische Hilfen angeboten werden, die ihre schulische und berufliche Ausbildung, Eingliederung in die Arbeitswelt und ihre soziale Integration fördern. a. Um fundierter zu sagen, welchen Stellenwert die Jugendhilfe der Jugendsozialarbeit § 35a SGB VIII, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendlic... § 36a SGB VIII, Steuerungsverantwortung, Selbstbeschaffung, § 37 SGB VIII, Zusammenarbeit bei Hilfen außerhalb der eigenen Familie, § 38 SGB VIII, Vermittlung bei der Ausübung der Personensorge, § 39 SGB VIII, Leistungen zum Unterhalt des Kindes oder des Jugendlichen, § 41 SGB VIII, Hilfe für junge Volljährige, Nachbetreuung, § 42 SGB VIII, Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen. Rechtsprechung zu § 13 SGB VI. 13 SGB VIII, aber dieser betrifft nicht die arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit, sondern geht allein auf das Konto des Ausbaus der Schulsozialarbeit sowie der migrationsbezogenen Arbeit. Juni 1990, BGBl. (2) Gemeinden, die Aufgaben nach Absatz 1 wahrnehmen, bilden einen Jugendausschuß. § 13 Abs. § 13 SGB VIII – die Rechtsgrundlage der Jugendsozialarbeit Einleitung Vor nunmehr fast 20 Jahren ist das Kinder- und Jugendhilfegesetz (Sozialge-setzbuch VIII - SGB VIII) in Kraft getreten und hat das bis dahin gültige Jugend-wohlfahrtsgesetz (JWG) abgelöst. SGB VIII. Gesetznavigation: zum vorherigen Abschnitt, Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) Kinder- und Jugendhilfe, Gesetze, Verordnungen, Rechtsprechung und Justizverwaltungsvorschriften, Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) Kinder- und Jugendhilfe Bundesrecht, § 1 SGB VIII, Recht auf Erziehung, Elternverantwortung, Jugendhilfe, § 3 SGB VIII, Freie und öffentliche Jugendhilfe. (3) Jungen Menschen kann während der Teilnahme an schulischen oder beruflichen Bildungsmaßnahmen oder bei der beruflichen Eingliederung Unterkunft in sozialpädagogisch begleiteten Wohnformen angeboten werden. Wenn sie zum Ende dieses Artikels darauf hinweisen, dass der in Kürze erscheinende Entwurf der SGB VIII-Reform womöglich eine Streichung des oben zitierten Absatzes 2 des § 13 SGB VIII vorsehen könnte, deutet dies vielleicht auch darauf hin, dass unter anderem die seit mehreren Jahren zu erlebende Praxis der Zuweisung zum JobCenter gesetzlich manifestiert würde.