Februar 1817 stattgegeben. Ludwig van Beethoven (1770–1827) war ein deutsch-österreichischer Musiker und Komponist, dessen Werk von der Wiener Klassik zur Romantik führt. März per Fahndungsaufruf polizeilich suchen lassen, was die für ihn schlimmste Demütigung war. Zwischen 1816 und 1825 verbrachte er dann seine Kronprinzenjahre in Würzburg, wo mit dem späteren Prinzregenten Luitpold ein weiterer Sohn geboren wurde. Ludwig founded the city of Ludwigshafen there as a Bavarian rival to Mannheim. Ludwig's brother Prince Karl managed to appease the protesters, but now the royal family and the Cabinet turned against Ludwig. He changed his royal titles to Ludwig, King of Bavaria, Duke of Franconia, Duke in Swabia and Count Palatine of the Rhine. Ludwig I or Louis I (German: Ludwig I.; 25 August 1786 – 29 February 1868) was king of Bavaria from 1825 until the 1848 revolutions in the German states. 1817 war Ludwig maßgeblich am Sturz des Ministers Montgelas beteiligt. März 1848 folgten erneute Unruhen, denn Montez war nach der Verbannung wieder nach München gekommen. Born in the Hôtel des Deux-Ponts in Strasbourg, he was the son of Count Palatine Maximilian Joseph of Zweibrücken (later Maximilian I Joseph of Bavaria) by his first wife Princess Augusta Wilhelmine of Hesse-Darmstadt. For this, the king was teased by Heinrich Heine who wrote several mockery poems in Ludwig's style. Sein zweiter Sohn Otto wurde 1832 als Otto I. griechischer König. br.de Der komplizierte Charakter Ludwigs I. [8][9], Im Jahr 1838 war es zu Verstimmungen mit dem russischen Zaren Nikolaus I. gekommen, der sich wünschte, dass seine Tochter Olga mit dem bayerischen Thronfolger Maximilian vermählt werden sollte. Dieser beinhaltete die Einhalt und Unteilbarkeit der Länder der Wittelsbacher. Eine Italienreise in den Jahren 1804 bis 1805 schloss seine Ausbildung ab. Sein künstlerisches Erweckungserlebnis fand nach eigener Aussage Ludwigs im Rahmen seiner Italienreise 1805 vor der Hebe-Skulptur des italienischen Bildhauers Antonio Canova in Venedig statt. Letzteres übersetzte er aus dem Spanischen von Don Manuel Juan Diana, wie es ihm später auch Johannes Fastenrath nachtat. Er ist seinem Wunsch entsprechend in der Basilika St. Bonifaz in München begraben. Ludwig I. und die Königin sowie Maximilian selbst, der für Olga nach einem Treffen in Berlin nichts empfand, lehnten jedoch ab. Lange nachdem Salzburg 1816 politisch von Bayern zu Österreich gekommen war, konnte sich König Ludwig dann die dortigen alten Forstrechte des Königreiches Bayern auf immer sichern; am 18. Am 22. About 1,000 political trials were to take place during Ludwig's reign. Ludwig resented this move and the Ultramontanes under Karl von Abel were pushed out. Ludwig I. begeisterte sich auch für die mittelalterliche Literatur und ihre künstlerische Umsetzung. August 1838 schrieb Ludwig gegen erheblichen Widerspruch mit dem „Kniebeugeerlass“ dem Militär wieder eine Kniebeuge vor dem Allerheiligsten bei Fronleichnamsprozessionen und Gottesdiensten vor. Der König förderte auch den Eisenbahnbau in Bayern, der unter Ludwigs Herrschaft begann. Die Beziehung zu seinem Nachfolger war nicht frei von Spannungen, zumal Ludwig auch sein Bauprogramm nicht ganz aufgab. Ludwig von Brügge ist einer der Testamentsvollstrecker von Maria von Burgund, die in jungem Alter stirbt. Die Stadtväter wollten unter anderen eine Kürzung der Ludwigstraße durchsetzen, da ihrer Meinung nach München nicht in 100 Jahren bis zu 1 km über die damalige Stadtmauer hinaus wachsen werde. Sein Herz wurde getrennt bestattet und befindet sich in der Gnadenkapelle von Altötting. A younger brother of Emperor Franz Joseph I of Austria, Maximilian had a distinguished career as … Ludwig I., geboren als Ludwig Karl August (* 25. Auch für ihn kommt Ludwig I. als Vater in Betracht. Ludwig I. kam daher nicht durch die Revolution zu Fall wie etwa Fürst Metternich oder Louis Philippe in Frankreich. Eineinhalb Monate nach seinem Amtsantritt hob er die Pressezensur auf. Diese Anordnung des Königs und seine Vorschrift des „griechischen“ Ypsilons steht im Zusammenhang mit seinem Philhellenismus. März 1848 der Sturm auf das Zeughaus, die Menge bewaffnete sich mit dem dort eingelagerten Kriegsgerät und zog in Richtung Residenz. [1] He led his division in action at the Battle of Abensberg on 20 April.[2]. Gretser wurde 1585, dem Jahr der Übertragung d… 1843 entstand als Gegenpol zur badisch gewordenen Stadt Mannheim zu Ehren König Ludwigs I. Ludwigshafen als neuer bayerischer Rheinhafen. Ludwig weilte ab 1852 alle zwei Jahre in den Sommermonaten Juli und August in der Villa Ludwigshöhe, wo er dann auch seinen Geburtstag feierte. Für Städte wie z. As admirer of ancient Greece and the Italian Renaissance, Ludwig patronized the arts as principal of many neoclassical buildings, especially in Munich, and as fanatic collector. 1826 ließ er die Ludwig-Maximilians-Universität aus Landshut nach München verlegen. Seine Hochzeit im Jahr 1810 mit Therese von Sachsen-Hildburghausen begründete das Oktoberfest. Oktober 1850 das König-Ludwig-Album überreicht. Auf seine Initiative kam 1829 nach mehrjährigen Verhandlungen der Süddeutsche Zollverein zustande. Häufig nahm das als attraktiv geltende Kronprinzenpaar gemeinsam öffentliche Termine wahr. Dem Wunsch des Kronprinzen wurde am 2. - Die Kindheit und Jugend des Königs - Freundschaften des Königs - Ludwigs Einsamkeit Die Kindheit und Jugend des Königs - Am 25. Am 11. Die heute allein verwendete Schreibweise des Landesnamens mit „y“ geht auf eine Anordnung von König Ludwig vom 20. Prinz Karl sorgte als Bruder des Königs und Generalfeldmarschall der bayerischen Armee durch sein Erscheinen für Ruhe und es kam zur friedlichen Auflösung, nachdem Freibier ausgeschenkt worden war. His successors kept these titles. Jahrhundert), Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Wittelsbacher (Linie Pfalz-Birkenfeld-Bischweiler), „Creative Commons Attribution/Share Alike“, Ludwig I. König von Bayern (1786–1868), Katharina Polyxena von Solms-Rödelheim (1702–1765). The King had ordered to close the university in February and on 4 March a large crowd assaulted the Armory to storm the Munich Residenz. Fast 50.000 Studenten studieren an den 18 Fakultäten der Ludwig-Maximilians-Universität rund 150 verschiedene Studiengänge. 16.2.1486 Wahl Maximilians I. zum römischen König (Krönung 9.4.) 1841 erwuchs aus der Beerdigung der protestantischen Königin Karoline von Baden, Ludwigs verehrter Stiefmutter, ein Skandal. Sophie kam am 9. Gärtner war es dann auch, der ab 1834 die von Ludwig initiierte radikale Purifizierung und Regotisierung des Regensburger Doms leitete. Der als Ludwig Karl August getaufte Ludwig I. kam als Sohn von Prinz Max Joseph aus dem Haus Pfalz-Birkenfeld, dem späteren König Maximilian I. Joseph, und der Prinzessin Auguste Wilhelmine Maria von Hessen-Darmstadt in Straßburg zur Welt. 52.000 Studenten, 17.000 Mitarbeiter, 700 Professoren, 18 Fakultäten und 150 Studiengänge – die Rede ist von der Ludwig-Maximilians-Uni München (LMU). On 14 October, Bavaria made a formal declaration of war against Napoleonic France. Ludwig I. starb am 29. Im Jahre 1847 wurde in Bayern ein Ministerrat etabliert, doch reservierte sich König Ludwig selbst den Vorsitz; in seiner Abwesenheit saß der dienstälteste Minister den Sitzungen vor, wobei ansonsten der Minister des Äußeren, ab 1806 Minister des Königlichen Hauses und des Äußeren genannt, meist eine Vorrangstellung einnahm. Ludwig neigte allerdings auch zu Jähzorn und stotterte zuweilen. Interessant: Bei den Trauerfeiern für seinen Vater Maximilian sah man den neuen König erstmals in der Öffentlichkeit. Sinfonie mit der „Ode an die Freude“), Klaviersonaten und die „Missa solemnis“. A collection of 36 portraits of the beautiful women painted between 1827 and 1850 mostly by Joseph Karl Stieler. The strict censorship, which he had reinstated after having abolished it in 1825, was opposed by large sectors of the population. In connection with the unrest of May 1832, some 142 political trials were initiated. Um 1840 hatte die bäuerliche Bevölkerung noch einen Anteil von über 65 Prozent. Zu Beethovens berühmtesten Werken zählt die Oper „Fidelio“, seine neun Sinfonien (9. An diese Titel knüpfte der König bewusst an und führte sie als Legitimation seiner Herrschaft über alle Landesteile. Ludwig musste sie am 17. Der Umgang der katholischen Kirche mit der Bestattung einer evangelischen Königin hatte bereits bei Königin Karoline im Eklat geendet, dem sich Ludwig vermutlich nicht erneut aussetzen wollte.[23]. Drei Jahre nach der Vermählung wurde Ludwig … 30 km voneinander entfernten Bergrücken an der Donau bei Donaustauf und bei Kelheim ließ er die Walhalla und die Befreiungshalle errichten. Maximilian trug den Beinamen „der letzte Ritter“; sein Wahlspruch lautete Per tot discrimina rerum. On 12 October 1810 he married Therese of Saxe-Hildburghausen (1792–1854), the daughter of Frederick, Duke of Saxe-Hildburghausen. Ein Jahr später legte der abgedankte König, Namensgeber Ludwigshafens und Grundstückseigentümer des Geländes, zusammen mit seiner Schwester, der österreichischen Kaiserwitwe Karoline Auguste, und mit seinen Töchtern Mathilde und Alexandra einen Eckstein für die neue Fabrik. Also after his abdication, Ludwig remained an important and lavish sponsor for the arts. Marianna und Ludwig trafen sich wenigstens 30-mal, sie schrieb ihm rund 3000 Briefe, von ihm sind etwa 1500 Briefe an sie erhalten. Hier war sein Vater als Kommandeur eines Regiments und später als Oberst der französischen Armee stationiert. After the July Revolution of 1830 in France, Ludwig's previous liberal policy became more and more repressive. aus dem Geschlecht der Habsburger, von dem er 1493 die Herrschaft über die Habsburgischen Erblande übernahm. Among others he had built were the Walhalla temple, the Befreiungshalle, the Villa Ludwigshöhe, the Pompejanum, the Ludwigstrasse, the Bavaria statue, the Ruhmeshalle, the Glyptothek, the Old and the New Pinakothek. Auch die Königin litt unter dem Geiz ihres Gatten, der andererseits öffentlich als großer Mäzen auftrat und seine Mätressen fürstlich verwöhnte. Bavaria joined the Zollverein in 1834. Nach der Ernennung des Kronprinzen zum Generalgouverneur des Inn- und des Salzachkreises 1810 residierte das Paar in Innsbruck und auf Schloss Mirabell in Salzburg. Belagerung der Kaiserfamilie in der Wiener Burg durch die Wiener 3.9.1467 Tod Kaiserin Eleonores in Wiener Neustadt 19.8.1477 Hochzeit Erzherzog Maximilians I. und Marias von Burgund in Gent 27.3.1482 Tod Marias von Burgund, Gemahlin Maximilians I. Zu Letzterem, zum so genannten „Erwählten Römischen Kaiser“, ließ er sich in Trient mit großem Pomp, aber auch mit dem ok des in Rom weilenden Papstes Julius II. Between 1816 and 1825, he spent his years in Würzburg. Man bezeichnet Ludwig I. deshalb als den letzten souverän regierenden Monarchen in Bayern. und seine Frau, Marie Friederike von Preußen. Schloss Neuschwanstein war sein letzter Aufenthaltsort, ehe man ihn nach Schloss Berg am Starnberger See brachte. Februar 1868 in Nizza), war König des Königreiches Bayern aus dem Geschlecht der Wittelsbacher. Am 13.06.1886 starb er auf mysteriöse Weise im Starnberger See. Because of King Ludwig's philhellenism, the German name for Bavaria today is spelled "Bayern" instead of "Baiern", while the language spoken there has retained its original spelling "Bairisch"—note the I versus the Greek-derived Y. Ludwig was an eccentric and notoriously bad poet. Ludwig nahm an der Beisetzung seiner evangelischen Gemahlin nicht teil; Erzbischof Karl August von Reisach hatte die Abhaltung der Trauerfeierlichkeiten verweigert. Nachdem der Kreis 1816 mit dem Vertrag von München an Österreich gefallen war, bezogen Ludwig und Therese Residenz in Würzburg. The seven death sentences that were pronounced were commuted to long-term imprisonment by the king. Er leitete den Aufstieg der Dynastie zur Weltmacht ein. Wer ime (= sich) im leben kain gedechtnus macht, der hat nach seinem tod kain gedechtnus, und demselben menschen wird mit dem glockendon vergessen. Der abwesende Ludwig beauftragte seine Gemahlin, zunächst doch wenigstens ein durch sie unterzeichnetes „Komplimentenschreiben“ für Nikolaus aufzusetzen, verwarf diesen Plan aber wieder. Vielmehr kam nach dem Aussterben der Hauptlinie in Baden 1830 trotz der bayerischen Ansprüche eine Seitenlinie im gesamten Großherzogtum Seine Eltern waren Maximilian, Kronprinz von Bayern, der spätere König Max II. für geisteskrank erklärt und abgesetzt. With the Treaty of Ried of 8 October 1813 Bavaria left the Confederation of the Rhine and agreed to join the Sixth Coalition against Napoleon in exchange for a guarantee of her continued sovereign and independent status. Während der Französischen Revolution floh die Familie im August 1789 nach Mannheim. Already in 1844, Ludwig was confronted with the Beer riots in Bavaria. Starting in 1803 Ludwig studied in Landshut where he was taught by Johann Michael Sailer and in Göttingen.