// Dann magst du mich in Fesseln schlagen, // dann will ich gern zugrunde gehn!" ", "Denn an diesen Ort Rom knüpft sich die ganze Geschichte der Welt an. Es hat von jeher nur Menschen gegeben und wird nur Menschen geben. -, "Seit ich fühle, (...) habe ich Goethe gehasst, seit ich denke, weiß ich, warum." ", "Einer neuen Wahrheit ist nichts schädlicher als ein alter Irrtum. Maximen und Reflexionen. ", "Ein Problem lösen heißt, sich vom Problem zu lösen. //, Zitate mit Bezug auf Johann Wolfgang von Goethe, "Man spricht vergebens viel, um zu versagen; Der andre hört von allem nur das Nein. Der Engel Gottes spricht ein weiteres Mal zu ihm und segnet Abraham gerecht, weil er solches getan hat. ", "Eckermann [...] ist [...] vorzüglich die Ursache, dass ich den Faust fortsetze. ", "Die Menschheit? Es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun. An diesen Mann, dem ich so viel verdanke, werd ich oft erinnert, auch fällt er mir ein, wenn von Irrtümern und, "Käme er, man würde ihn zum zweiten Mal kreuzigen." -, "Vor Ihro Kaiserliche Majestät hab ich, wie immer, schuldigen Respekt. ", "Willst du dich am Ganzen erquicken, so musst du das Ganze im Kleinsten erblicken. Dieser Artikel enthält eine „Übersetzung” des ersten Aufzugs von Iphigenie auf Tauris in modernes Deutsch. ", "Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen und die unsre nicht achten. Auftritt des V. Aufzugs daraus analysiert, in dem Iphigenie, eine Priesterin der Göttin Diana, Orest, ihr Bruder, und Thoas, der König der Taurer, aufeinandertreffen. ", "Die Geheimnisse der Lebenspfade darf und kann man nicht offenbaren; es gibt Steine des Anstoßes, über die ein jeder Wanderer stolpern muss. -, "Wo fehlt's nicht irgendwo auf dieser Welt? Sie geben dir zu neuer Hoffnung Licht. ", "Eigentlich ist es nur des Menschen, gerecht zu sein und, "Ein alter gutmütiger Examinator sagte einem Schüler ins Ohr: // »Etiam nihil didicisti«, // und lässt ihn für gut hingehen. ", "Handeln ist leicht, denken schwer; nach dem Gedanken handeln unbequem." ", "Was immer Du tun kannst oder wovon Du träumst - fange es an. In »Iphigenie auf Tauris« schlagen sich bürgerliches Denken als Humanitätsverhalten und Toleranzprinzip nieder, verbunden mit idealen Vorstellungen von menschlicher Vollkommenheit, die man in der Antike zu finden meinte und die zur Klassik führten. Der Poet aber deutet auf die Stelle hin. Der griechische Philosoph Epikur (341-270 vor Christus) sagte einst: „ Es ist weniger die Hilfe der Freunde die uns hilft, als das Vertrauen darauf, dass sie es tun werden.“ Dieses Zitat Epikurs hängt meiner Meinung nach eng mit dem Thema dieser Hausarbeit zusammen. Hinweise. Byron ist der brennende Dornbusch, der die heilige Zeder des Libanon in Asche legt. ", "Das beste Monument des Menschen ist der Mensch. ", "Sieht man ein Übel, so wirkt man unmittelbar darauf, d.h. man kuriert unmittelbar aufs Symptom los. Aufzug, 1. ", "Wer sichere Schritte tun will, muss sie langsam tun. Iphigenie auf Tauris. -, "Mir wird von alledem so dumm, // als ging mir ein Mühlrad im Kopf herum. Darunter muss der Rest der Familie leiden, bis sich schließlich Iphigenie und Orest auf Tauris treffen und Goethe seine besondere Variante des Rettungswerkes in Gang setzen kann. Iphigenie = »langweilig« Verschiede­ ne Lesarten ", "Man muss erst jemand sein, bevor man etwas tun kann. April 1779 in Weimar aufgeführt (Goethe ->Orestes). Aufl. -, "Das Menschenpack fürchtet sich vor nichts mehr als vor dem Verstande; vor der Dummheit sollten sie sich fürchten, wenn sie begriffen was fürchterlich ist; Aber jener ist unbequem und man muss ihn beiseite schaffen, dieser ist nur verderblich, und das kann man abwarten. // Musst alle garst'gen Worte lindern, // Aus Scheißkerl Schurken, aus Arsch mach Hintern, // Und gleich' das Alles so fortan, // Wie du's wohl ehmals schon getan." ", "Was die Franzosen tournure nennen, ist eine zur Anmut gemilderte Anmaßung. Märchen, Sagen und Geschichten aus der Mitte Deutschlands. An alle Begierden richte man diese Frage: Was wird mit mir geschehen, wenn das erfüllt wird, was die Begierde erstrebt, und was, wenn es nicht erfüllt wird? ", "Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden. geistert: »Sie [Iphigenie auf Tauris] hat mir ein unaus-29ie Zitate, die in diesem Kapitel nicht mit einer Fußnote D ausgewiesen sind, stammen aus: Jeßing (s. Anm. -, "Ihr habt das Recht, gesittet pfui zu sagen. Other articles where Iphigenie in Tauris is discussed: Johann Wolfgang von Goethe: First Weimar period (1776–86): …manner, Iphigenie auf Tauris (Iphigenia in Tauris), which shows the healing process he attributed to the influence of Frau von Stein in the context of an emotionally charged brother-and-sister relationship and as a profound moral and theological reeducation. ", "Alles ist einfacher, als man denken kann, zugleich verschränkter, als zu begreifen ist. Und dieses Wort dürfte nicht bloß davon gelten, wie er sich mir darbot, sondern besonders auch davon, wie ich ihn aufzufassen und wiederzugeben fähig war. Iphigenie auf Tauris, 2. -, "Und bring', da hast du meinen Dank // Mich vor die Weiblein ohn' Gestank. -, "Alles erkläret sich wohl, so sagt mir ein, "Alles Schöne der Alten ist bloß charakteristisch, und bloß aus dieser Eigentümlichkeit entsteht die, "Das gefährlichste aller Bücher in weltgeschichtlicher Hinsicht, wenn durchaus einmal von Gefährlichkeit die Rede sein sollte, ist doch wohl unstreitig die, "Das weibliche Geschlecht hegt ein eignes, inneres, unwandelbares, "Das Zeichen sieht er prächtig aufgerichtet, // Das aller, "Denke ich an Neapel, ja gar nach Sizilien, so fällt es einem sowohl in der, "Des echten Mannes wahre Feier ist die Tat." Über 1.000 Original-Prüfungsaufgaben mit Lösungen Digitales Schulbuch: Über 1.700 Themen mit Aufgaben und Lösungen Monatlich kündbar, lerne solange du möchtest! -, "Indessen nehme ich für bekannt, dass eine, "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühen?" -, "Denn wer den Schatz, das Schöne, heben will, // Bedarf der höchsten, "Denn wo Gespenster Platz genommen, // Ist auch der Philosoph willkommen." François de La Rochefoucauld. ist vertan" -, "Ein Kerl, der spekuliert, // Ist wie ein, "(Ich bin) Ein Teil von jener Kraft, // Die stets das Böse will und stets das Gute schafft." Iphigenie auf Tauris ist ein Bühnenstück von Johann Wolfgang von Goethe nach der Vorlage von Euripides’ Iphigenie bei den Taurern. ", "Das schönste Glück des denkenden Menschen ist, das Erforschliche erforscht zu haben und das Unerforschliche ruhig zu verehren. ", "Es ist nichts schrecklicher als eine tätige Unwissenheit.